logo
Presse-Archiv arrowhead

styria digital one geht an den Start

styria digital one geht an den Start

Die Styria Media Group AG reorganisiert den Digital Sales und die Technik und bündelt alle Kräfte in einem neuen Unternehmen, der styria digital one

1. Juli 2013, Wien/Graz – Styria Digital One (sd one) heißt die Antwort der Styria Media Group  auf die veränderten Marktentwicklungen und Herausforderungen im digitalen Bereich. Das neue Unternehmen, das ab 1. Juli an den Start geht, bündelt alle Verkaufs- und Technik-Einheiten der österreichischen News-Portale des Medien-Konzerns. Die Styria Digital One entsteht aus dem Zusammenschluss der digitalen Technik- und Vermarktungseinheiten von Die Presse, WirtschaftsBlatt und Kleine Zeitung, der Magazin-Gruppe Styria Multi Media sowie der Online-Vermarktungseinheit Styria Interactive.

"Mit über 650 Millionen Page Impressions im Monat verfügt die Styria Digital One über das größte Reichweiten-Netzwerk in Österreich (Page Impressions, ÖWA Basic Mai 2013). Pro Monat werden so über drei Millionen Österreicher erreicht (Nettoreichweite laut ÖWA Plus 2012-IV). Damit bieten wir unseren Werbekunden eine riesige Reichweite mit der größtmöglichen Flexibilität, neuen innovativen Produkten und dem besten Service aus einer Hand an und machen es so jetzt ganz einfach, die Angebote der Styria und ihrer Partner-Portale zu buchen.“

Peter Neumann, Digitalchef der Styria AG

Mit diesem Schritt wird die Vermarktung des digitalen News- und Lifestyle-Angebots der Styria-Gruppe in Österreich gebündelt und ganz einfach buchbar gemacht. Dazu kommt das große Partner-Portfolio der Styria Interactive, die das hochwertige Angebot perfekt ergänzt. Der Fokus liegt dabei bei der Bündelung der starken Nachrichtenmarken diepresse.com, wirtschaftsblatt.at und kleinezeitung.at, sowie dem Ausbau des Premium-Segments.

„Ab sofort können sich Kunden und Medienagenturen das gesamte Styria-Angebot direkt, schnell und transparent nutzbar machen. Das gilt natürlich auch für die starken Marken und Partner-Portale außerhalb der Styria, die wir weiterhin vermarkten. Damit erreichen wir maximale Reichweite in Österreich und stärken gleichzeitig die Kernkompetenz im Premium-Segment“

Alexis Johann, der als Geschäftsführer die neue Einheit styria digital one führen wird

Ziel ist mit großen Reichweiten und innovativen Angeboten und Werbeformen sowie perfektem Service für die Werbekunden einen neuen Marktstandard in Österreich zu setzen.

Das zweite Standbein der styria digital one neben der Vermarktung wird die digitale Produktentwicklung sein. Rund 20 Entwickler, IT-Spezialisten und Programmierer werden an zwei Standorten für die dynamische Weiterentwicklung der eigenen Portale sorgen und gleichzeitig maßgeschneiderte Portal-, Design- und IT-Lösungen für externe Kunden erarbeiten.

 

IMG_0475

Die neue Firma startet mit einer Mannschaft von fast 50 Mitarbeitern. Über die Hälfte davon wird ab sofort eines der stärksten digitalen Sales-Teams in Österreich bilden. Dabei geht es neben der Stärkung im klassischen Verkauf, der von Regina Rath und Marion Stelzer-Zöchbauer geleitet wird, auch um die optimale Betreuung von Kunden und Partnern durch die Bereiche Business Development (geleitet von Kathrin Leiter), Sales Development (Leiterin Nicola Dietrich) und Finance & Operations (Leiterin Xenia Daum). Die Produktentwicklung wird von Michael Kirchberger geleitet. Die Firma hat Standorte in Wien und in Graz.

Die Print- und Online-Redaktionen der beteiligten Styria-Marken bleiben von diesem Projekt unberührt.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.